We want you! Join the Force

Unsere Team sucht Verstärkung! Ab Jänner 2023 suchen wir ein:e Rechtsberater:in und zwei Sozialarbeiter:innen für die Queer Base. Bewerbungsfrist ist der 30.11.2022

Stellenausschreibung
Rechtsberater:in Queer Base

Beginn: Januar 2023
Standort: Wien
25 bis 30 Wochenstunden
Entlohnung € 2661,20 Brutto auf Basis Vollzeit (37 Wochenstunden) lt. KV SWÖ 8/1 – das Mindestgehalt erhöht sich je nach Qualifikationen und Vordienstzeiten.

Für unsere Beratungsstelle Queer Base – Welcome and Support for LGBTIQ+ Refugees suchen wir Verstärkung in der Rechtsberatung:

Ihre Aufgaben:

• Sensible und communitybasierte Rechtsberatung von LGBTIQ+ geflüchteten Personen im Asylverfahren an der Schnittstelle zu Coming-Out- & Sozialberatung
• Verfassen von Schriftsätzen in unterschiedlichen Verfahrensschritten und Beschwerden an das Bundes-verwaltungsgericht (BVwG)
• Vertretung in Einvernahmen vor dem Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) sowie in Verhandlungen vor dem BVwG
• Österreichweite Vernetzung von Rechtsberater:innen, Wissensaustausch und strategische Zusammenarbeit
• Koordination von ehrenamtlichen Rechtsberater:innen
• Fallweise Begleitung zur polizeilichen Erstbefragung
• Rotierende Verantwortung für das Queer Base Buddy Café, donnerstags 18 bis 20 Uhr
• Rotierender einwöchiger E-Mail Journaldienst

Ihr Profil:

• Idealerweise Abschluss eines rechtswissenschaftlichen Studiums o.ä. (zumindest abgeschlossene Prüfung Verwaltungsrecht) oder mehrjährige, einschlägige Erfahrung in der Asylrechtsberatung
• Idealerweise Erfahrung in der Arbeit mit LGBTIQ+ Personen, Geflüchteten und Migrant:innen
• Ausgezeichnete Deutschkenntnisse („Rechtsdeutsch“), sehr gute Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil (Arabisch, Dari/Farsi, Somali, Spanisch)
• Fähigkeit selbständig zu arbeiten und Aufgaben zu priorisieren
• Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
• Hohe Belastbarkeit, Flexibilität und Offenheit
• Kritisch reflektierter Umgang mit Machtverhältnissen und strukturellen Benachteiligungen im Kontext Herkunft, Sprache, SOGI, Religion, Armut
• Sichere EDV‐Anwenderkenntnisse (MS‐Office etc)
• Covid-19 Impfung: Sie sind bereits vollimmunisiert gegen das Corona-Virus oder haben die Bereitschaft, während der ersten drei Monate Ihres Dienstverhältnisses bei uns, die Impfung und Vollimmunisierung nachzuholen.

Als eine reine peer-to-peer Beratungsstelle der LGBTIQ+ Community ist eine Selbstidentifikation mit dieser Gruppe (lesbisch, schwul, bi, trans*, non-binary, inter, queer) eine wesentliche Anforderung für die sachgerechte Ausübung der vorgesehenen Tätigkeit. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerbungen von FLINTA und BIPOC aus Gründen der Team-Parität bevorzugt behandelt.

Queer Base legt hohen Wert auf eine wertschätzende und unterstützende Arbeitsatmosphäre, eine sorgfältige Einarbeitung, Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, Team- und Einzelsupervision und die Berücksichtigung individueller Bedürfnisse (zB flexible Zeiteinteilung).

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, evtl weitere Nachweise) mit dem Betreff „Bewerbung Rechtsberater:in Queer Base“ ausschließlich per Email bis zum 30.11.2022 an asylum@queerbase.at.

Stellenausschreibung
Sozialberater:in Queer Base

Ab 2. Jänner 2023 – vorerst befristet bis Ende des Jahres
Standort: Wien
20-30 Wochenstunden
Entlohnung 2661,20 € Brutto auf Basis Vollzeit (37 Wochenstunden) lt. KV SWÖ 8/1 – das Mindestgehalt erhöht sich je nach Qualifikationen und Vordienstzeiten

Für unsere Beratungsstelle Queer Base – Welcome and Support for LGBTIQ Refugees suchen wir Verstärkung:

Ihre Aufgaben:

• Erstberatung (Abklärung der Bedürfnisse)
• Sozialberatung und Coming-out Beratung
• Unterstützung in Krisensituationen
• Datendokumentation von Klient:innen
• Unterstützung bei sozialen und rechtlichen Angelegenheiten, insbesondere Informationen zur Beratung zur materiellen Absicherung, queerer Gesundheit, Diskriminierung, Beschäftigung und Bildung

Ihr Profil:

• Ausbildung im Sozialbereich und/oder mehrjährige Erfahrung im Flüchtlingsbereich
• Gute Deutsch- und Englischkenntnisse, weitere Sprachkenntnisse von Vorteil (arabisch, dari/farsi, russisch, ukrainisch)
• Kenntnisse in Trans*-Gesundheit von Vorteil
• Positive Grundhaltung gegenüber den Projektzielen und der Zielgruppe
• Emotionale Stabilität, Belastbarkeit und Flexibilität
• Erfahrung in Krisenintervention von Vorteil
• Fähigkeit, Aufgaben selbständig zu priorisieren
• Kritisch reflektierter Umgang mit Machtverhältnissen und strukturellen Benachteiligungen im Kontext Herkunft, Sprache, SOGI, Religion, Armut
• Sichere EDV‐Anwenderkenntnisse (MS‐Office etc)
• Covid-19 Impfung: Sie sind bereits vollimmunisiert gegen das Corona-Virus oder haben die Bereitschaft, während der ersten drei Monate Ihres Dienstverhältnisses bei uns, die Impfung und Vollimmunisierung nachzuholen.

Als eine reine peer-to-peer Beratungsstelle der LGBTIQ+ Community ist eine Selbstidentifikation mit dieser Gruppe (lesbisch, schwul, bi, trans*, non-binary, inter, queer) eine wesentliche Anforderung für die sachgerechte Ausübung der vorgesehenen Tätigkeit. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerbungen von FLINTA und BIPOC aus Gründen der Team-Parität bevorzugt behandelt.

Queer Base legt hohen Wert auf eine wertschätzende und unterstützende Arbeitsatmosphäre, eine sorgfältige Einarbeitung, Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, Team- und Einzelsupervision und die Berücksichtigung individueller Bedürfnisse (zB flexible Zeiteinteilung).

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit dem Betreff „Bewerbung Sozialberater:in Queer Base“ ausschließlich per Email bis zum 30.11.2022 an asylum@queerbase.at